Pressemitteilung vom 26. März 2022

Am Freitagmorgen kam es in der Waldbesetzung im Fechenheimer Wald (Fecher bleibt!) zu einem Brand auf einem unserer Baumhäuser. Zu diesem Zeitpunkt befand sich eine Person auf dem Baumhaus, welche sich zum Glück selbst retten konnte. Sie erlitt dabei allerdings Brandverletzungen und wird nach unseren Informationen im Krankenhaus behandelt. Das Baumhaus wurde bei dem Brand vollständig zerstört, eine weitere Ausbreitung des Feuers konnte jedoch durch die Feuerwehr verhindert werden.

Die Brandursache ist uns zurzeit nicht bekannt, einen Anschlag können wir aufgrund der vorherigen Angriffe auf die Waldbesetzung unter anderem mit Feuerwerkskörpern und Steinen aber nicht ausschließen. Zum Zeitpunkt des Brandes wurden unter dem Baumhaus diverse Gegenstände wie auch ein Holzofen gelagert. Dieser war jedoch weder in Benutzung, noch befand er sich auf dem Baumhaus. Auf diese Tatsache wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei hingewiesen. Daher schließen wir den Ofen als Brandursache entgegen der Pressemitteilung der Polizei aus.

Wir sind schockiert über diesen Vorfall und in Gedanken bei der verletzten Person. Trotzdem sind wir weiterhin gegen alle Widrigkeiten entschlossen, die Besetzung und den Wald zu verteidigen.